Erscheinungsdatum: 01.11.2018

 

 

Huiii, mein erstes Märchen! Ich freue mich. Es hat bestimmt Schwächen, aber es war mir zu schade für die Schublade und so habe ich es veröffentlicht. 

Mehr findet ihr hier. Es ist nur ein sehr dünnes Büchlein ;-)

Luna, die bei ihrer Oma aufwächst, sieht ihre Mutter immer nur nachts, wenn der Mond scheint. Zu gerne hätte Luna ihre Mutter auch tagsüber um sich, aber sie weiß nicht, wie sie es anstellen soll, das ihre Mutter bei ihr bleibt, wenn es hell wird. Ihr Freund Fredi aus der Kuckucksuhr verrät ihr, dass Luna dafür nur den Mond vom Himmel holen muss. In der Nacht beobachtet Fredi unter Omas Bett versteckt, wie Lunas Oma ein Schutzzauber gegen die schaurige Malaika misslingt. Malaika, die dunkle Seite des Mondes, entführt daraufhin Lunas Oma. Diese lässt Luna nur einen Beutel mit wunderlichen Dingen und einer Karte zurück, auf der eine rote Linie bis zu einem See führt. Als die Morgendämmerung dem Tag weicht, löst sich Lunas Zuhause in einem Flimmern auf und so zieht sie gemeinsam mit ihrem schwarzen Teddy Hardy, dem rosa Plüschhasen Enzo und Fredi aus der Kuckucksuhr los, um ihre Oma zu retten und den Mond vom Himmel zu holen.